Nav Ansichtssuche

Navigation

So dies und das halt ...

Schwerer Unfall - Radfahrer angefahren

Autofahrerin missachtet Rechts vor Links

Ein 56-jähriger Radfahrer aus Halstenbek ist bei einem Unfall in Schenefeld schwer verletzt worden. An der Kreuzung Sülldorfer Weg / Holtkamp wurde ihm von einer Autofahrerin die Vorfahrt genommen.
Das ADFC Team Wedel wünscht dem verletzten Radfahrer viel Glück und hoffentlich eine gute Genesung!

Karte der Straßenkreuzung

Noch ein Wort zur Unfallstatistik:

Häufig wird von interessierter Seite behauptet, dass Radfahrer hauptsächlich selbst für die Unfälle verantwortlich sind.

Ist Fehlverhalten von Radfahrern wirklich die Hauptursache von Unfällen mit
Kraftfahrzeugen?
Die Verkehrsunfallstatistik zeichnet ein anderes Bild: Bei Unfällen Radfahrer – Pkw sind die Radfahrer zu 28 Prozent die Hauptunfallverursacher, bei Unfällen mit Lkw sogar nur zu 22 Prozent. Kontrollen sollten auf die Fahrzeugführer zielen, die für 72 bzw. 78 Prozent der Fahrradunfälle hauptverantwortlich sind.

Geht doch - z.B. in Schenefeld!

Bau von Radfahrstreifen und Schutzstreifen auf Schenefelder Schulweg

In der Stadt Schenefeld (Kreis Pinneberg) wird, laut Beschluss des Ausschusses für Stadtentwicklung und Umwelt vom 25.02.2010, eine neue Radroute für die Strecke Schenefeld Dorf - Schulzentrum geschaffen.

Für diese Radroute werden auf dem Straßenzug Bäckerstraße / Mühlendamm Radfahrstreifen und Schutzstreifen angelegt. Erarbeitet wurde diese Lösung in einem Workshop unter Beteiligung von Elternvertretern, Stadt- und Verkehrsplanern, Polizei, Politik, ADFC und weiteren Verbänden. Die moderne Radwegeführung wurde vor allem vom beteiligten Radverkehrsexperten des ADFC (Arne Meier, Wedel) gefordert. Sie entspricht den Erfordernissen der Radfahrer und der StVO und verbessert neben der Schulwegsicherheit auch Radwegeverbindungen innerhalb Schenefelds.

Ein leuchtendes Beispiel konsensfähiger Kommunalpolitik, an der die Stadt Wedel sich mit dem Runden Tisch Mühlenstraße orientieren sollte.

Radfahren in Kopenhagen

Wer schon immer mal etwas lesen wollte über Radfahren in Kopenhagen, der kommt jetzt auf seine Kosten. Das ADFC-Magazin Reflektor des Landesverbandes Sachsen hat einen sehr lesenswerten Artikel zu diesem Thema veröffentlicht.

Aber schauen Sie selbst http://reflektor-magazin.de/neu/

Copenhagen - City of Cyclists from Copenhagenize on Vimeo.

Hören Sie auch einen Beitrag des Deutschlandradio.

Benutzungspflicht bei Glatteis?

Radfahren bei GlatteisEin Thema, dass z.Z. in aller Munde ist, hat Dirk Lau vom ADFC Hamburg auf der Website hamburg.adfc.de aufgegriffen. Gibt es eine Benutzungspflicht für Radwege, wenn diese nicht geräumt sind? Welcher Radfahrer fragt sich das, angesichts des Wetters und des Zustandes der Radwege, nicht? In Hamburg hat die Polizei dazu eine klare Haltung, die so wohl nicht haltbar ist!

Hier geht's zu dem interessanten Artikel.

© Foto: Stefan Warda

Nabenschaltung mit 11 Gängen von Shimano

Shimano_Alfine_2Shimano kündigt an, ab September 2010 eine neue Alfine-Nabenschaltung mit elf Gängen auf den Markt zu bringen. Mit den drei zusätzlichen Gängen will Shimano das Übersetzungsverhältnis auf 409 Prozent gegenüber der aktuellen 8-Gang-Alfine mit 307 Prozent anheben.
Mehr dazu gibt es hier zu lesen:


Quelle: Paul Lange & Co. OHG – Shimano Europe BV

adfc Mitglied werden

Facebook Link