Nav Ansichtssuche

Navigation

Um das Radfahren in den Städten sicherer zu machen, kämpft der ADFC seit Jahren für die Abschaffung von fußwegbegleitenden Radwegen oder zumindest für die Aufhebung der Benutzungspflicht auf selbigen. Unterstützt werden wir dabei von der Novelle der StVO 2009.

Mehr zu diesem Thema auch unter www.adfc.de

Radfahrer auf die Straße

Der Beig Verlag hat den ADFC Wedel nach seiner Meinung zur Verkehrssicherheit von Radfahrern befragt. Heraus gekommen ist ein Artikel zum Radfahren auf der Straße (genauer gesagt "auf der Fahrbahn"):

http://tip.a-beig.de/beig/2015/02/15/tip/1/art-00119.html

Da bleibt als Gruß an die uneinsichtigen Kfz-Lenker eigentlich nur hinzuzufügen: "Wir fahren in Wedel innerorts auf jeden Fall auf der Fahrbahn - wir verschwinden da auch nicht mehr,  gewöhnen Sie sich einfach daran! Und warum machen wir das? Weil es dort am Sichersten ist und weil die StVO es so gestattet!"

Radverkehrsführung 2012 (2)

PB120441_web

An witzigen Anordnungen für den Radverkehr fehlt es in Wedel ja nicht. Was möchte die Wedeler Verkehrsaufsicht eigentlich dem Mädchen auf dem Bild mit dem "klug" gesetzten Schild entgegenschleudern: "Spring vom Rad und schieb für den Rest Deines Lebens!" oder vielleicht doch: "hier sind wir mit unserem Latein am Ende!"

Hier finden sich noch mehr Beispiele für die kreative Aufstellung von Radverkehrsschildern

Radverkehrsführung 2012 (1)

Neue Hochbord-Radwege und kein Konzept = Chaos

B431_bpflichtAn der B431 durch Wedel und weiter nach Rissen gibt es eine sehr unsinnige Aneinanderreihung von Radverkehrszeichen. Teils neu angelegte Hocbordradwege, die schon lange nicht mehr Stand der Sicherheitstechnik sind. Das Motto muss heutzutage heissen: "Ab auf die Straße". Leider wissen auch viele Verkehrsteilnehmer nicht, dass man auf der B431 in Wedel "fast" überall mit dem Fahrrad auf der Fahrbahn fahren darf (wenn man das in dem Hupkonzert dann möchte)!

Eine durchgängige Radverkehrsführung ist z.Z. jedenfalls nicht zu erkennen! Da durfte wohl jeder, der ein Schild hatte, nochmal irgenwo eins hinpappen!

Möchte vielleicht noch jemand irgendwo ein Schild aufstellen in Wedel ... so zum Spaß vielleicht! Aber, seht doch selbst:

B431_Map


Erfolg auf ganzer Linie

Radwegebenutzungspflichten in Wedel fallen

Radwegschild_durchgestrichenDer ADFC Wedel hat in konstruktiven Gesprächen mit der Verkehrsaufsicht, dem Straßenbauamt und der Polizei den Wegfall der meisten Benutzungspflichten für Radwege erreicht. Die Bestandsaufnahme des ADFC diente als Grundlage der Gespräche und Diskussionen.

Bestand im Stadtgebiet haben demnach nur noch benutzungspflichtige Radwege auf der B431 in Richtung Holm bzw. in Gegenrichtung und auf der L105 Richtung Pinneberg bzw. in Gegenrichtung. Innerorts werden die Schilder nun nach und nach abgebaut.

Die einzelnen Posten können folgenden Listen entnommen werden:

Radwege-Bestandsaufnahme Wedel

ADFC Wedel überprüft Radwege-Benutzungspflicht

radwege_benutzungspflichtUm das Radfahren in den Städten sicherer zu machen, kämpft der ADFC seit Jahren für die Abschaffung von fußwegbegleitenden Radwegen oder zumindest für die Aufhebung der Benutzungspflicht auf selbigen.

Auch wir haben hier auf unserer Seite schon über Gerichtsurteile zu dem Thema berichtet und möchten nun unseren Anteil an der Diskussion in Wedel leisten.

In den letzten Monaten haben ehrenamtliche Mitglieder des ADFC Wedel eine Bestandsaufnahme aller benutzungspflichtigen Radwege in Wedel unternommen.

Aus dieser Bestandsaufnahme ergeben sich folgende Schlußfolgerungen des ADFC Wedel:

  • Die überwiegende Anzahl der angeordneten Benutzungspflichten befinden sich auf Schulwegen (z.B. Moorweg / Breiter Weg, Riststraße, Galgenberg) und sind aufgrund des Alters der Schüler überflüssig (Kinder unter 10 Jahren dürfen den Fußweg benutzen, unter 8 Jahren müssen sie ihn benutzen)
  • Benutzungspflicht wird selbst auf engen Gehwegen angeordnet, wenn es sich um einen Schulweg handelt (z.B. Riststraße)
  • Es verbleiben im Wedeler Stadtgebiet nach StVO kaum benutzungspflichtige Streckenabschnitte
Desweiteren ergeben sich folgende Forderungen des ADFC Wedel:
  • Die in unserer Bestandsaufnahme aufgeführten Radwege sind von der Benutzungpflicht zu befreien und falls notwendig und möglich mit Radfahrer-frei Schildern zu versehen
  • Zur Schulwegsicherung muss keine Benutzungspflicht angeordnet werden, Radfahrer-frei Schilder reichen bei ausreichender Breite der Wege
  • Die verbleibenden benutzungspflichtigen Abschnitte müssen dringend ERA-konform ausgebaut werden (ERA = Empfehlungen für Radverkehrsanlagen)
Hier können Sie unsere Bestandsaufnahme nachlesen:

Moorweg
Schulau
Altstadt

adfc Mitglied werden

Facebook Link