Nav Ansichtssuche

Navigation

Mieses Klima für Radfahrer in Wedel

Über 100.000 Bundesbürger haben im Herbst 2014 am großen ADFC Fahrradklima-Test teilgenommen und die Fahrradfreundlichkeit ihrer Wohnorte bewertet. Wedel belegt einen der hinteren Plätze!

ADFC-Fahrradklima-Test 348x178Platz 274 von 292 Städten unter 50.000 Einwohnern ist ja ein vernichtendes Urteil (Schulnote 4,25)! Ist das reale Klima für Radfahrende in Wedel wirklich so schlecht, wie das Abschneiden bei diesem Fahrradklima-Test oder ist es eher ein gefühltes Klima? Warum schneidet Wedel dieses Mal noch schlechter ab, als 2012 (127. von 252)?

Vielleicht liegt es daran, daß sich in Sachen Radverkehrsinfrastruktur rein gar nichts in unserer Stadt getan hat! Oder daran, daß man in Wedel - legal auf der Straße fahrend - immer noch von Kraftfahrern bedrängt und angehupt wird! Vielleicht warten Wedels Radfahrende auch auf ein Bekenntnis der städtischen Politik pro Fahrrad, oder gar auf bessere Abstellplätze beim Einkaufen und am Bahnhof!

Bei den Fragen zum Thema Radverkehrsförderung gibt es von den Befragten eine glatte 5, ebenso für die Oberflächen der Radwege und für den Stellenwert des Radverkehrs in der Stadt. Hätten wir nicht so eine fahrradfreundliche Topografie und die kurzen Wege innerhalb Wedels (für die es auch Noten gab), sowie die Tradition, daß jeder hier Fahrrad fahren lernt, wäre die Gesamtnote noch viel schlechter ausgefallen!

Der ADFC-Fahrradklima-Test ist die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit und wurde im Herbst 2014 zum sechsten Mal durchgeführt. Der Fahrradklima-Test wird gefördert vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur im Rahmen des Nationalen Radverkehrsplans. Über 100.000 Menschen stimmten ab – eine Steigerung von 25 Prozent gegenüber dem letzten Test im Jahr 2012. Die Zunahme führt der ADFC auf das wachsende Interesse am Thema Fahrrad und Radverkehr zurück. 468 Städte kamen in die Wertung (im Vergleich: 332 in 2012).

Der Test bestand aus 27 Fragen und wurde schwerpunktmäßig am Rechner und auf mobilen Geräten ausgefüllt. Die Teilnehmer bewerteten mit Noten von 1 bis 6 beispielsweise, ob Radfahren Spaß oder Stress bedeutet, ob die Stadt in letzter Zeit viel für den Radverkehr getan hat, ob es häufig Konflikte mit anderen Verkehrsteilnehmern gibt und ob man sich als Radfahrer sicher fühlt. Nur 16 Prozent der Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind ADFC-Mitglieder, die Umfrage ist also keine Mitgliederbefragung, sondern zeigt ein Stimmungsbild aller Radfahrenden in Deutschland.

Die Ergebnisse des ADFC Fahrradklima-Tests

adfc Mitglied werden

Facebook Link